Kosten

Private Krankenversicherung und Beihilfe
Private Krankenversicherung und Beihilfe übernehmen in der Regel die Kosten für eine ambulante Psychotherapie. Allerdings gibt es keine einheitliche Regelung, sondern die Übernahme der Kosten hängt von Ihren Versicherungsbedingungen ab. Es ist daher empfehlenswert, vor der Aufnahme einer Psychotherapie mit Ihrer Privaten Krankenversicherung oder Beihilfe in Kontakt zu treten und sich über die Bedingungen der Kostenübernahme zu informieren. Die Kosten richten sich nach der Gebührenordnung für Ärzte und Psychotherapeuten (GOÄ/GOP) je nach Aufwand 2,3-facher bis 3,5-facher Satz).

Selbstzahler
Es besteht auch die Möglichkeit, die Kosten für eine Psychotherapie selbst zu zahlen. Eine Antragsstellung bei Ihrer Krankenversicherung entfällt dann für Sie. Die Gebühren richten sich nach der Gebührenordnung für Ärzte und Psychotherapeuten (GOÄ/GOP, je nach Aufwand 2,3-facher bis 3,5-facher Satz).

Gesetzliche Krankenversicherung
Als Privatpraxis bin ich leider nicht befugt mit der Gesetzlichen Krankenkasse abzurechnen.

Es gibt die Möglichkeit der Kostenerstattung. Dies bedeutet, wenn Sie keinen für Sie geeigneten Psychotherapeuten mit Kassenzulassung in zumutbarer Entfernung zu Ihrem Wohnort und / oder mit Wartezeit finden konnten, dann kann Kostenerstattung nach § 13 Absatz 3 SGB V bei der Gesetzlichen Krankenkasse beantragt werden.
Sollte dies bei Ihnen zutreffen, können Sie sich an mich wenden. Gern unterstütze ich Sie bei der Antragstellung.